Umstellung auf VR SecureGo plus

VR SecureGo plus App löst TAN-App VR-SecureGo ab

Mit der neuen App VR SecureGo plus lassen sich alle Banking-Transaktionen schnell, einfach und sicher freigeben – zum Beispiel Überweisungen oder Online-Zahlungen per Debit- oder Kreditkarte von Visa oder Mastercard.

Dazu benötigen Sie lediglich ein Smartphone, auf dem die VR SecureGo plus App installiert ist sowie eine Registrierung in der App. Die neue App löst die bisherige TAN-App VR-SecureGo ab.

Hinweis: Sie nutzen bisher nicht VR-SecureGo, sondern besitzen einen SmartTAN-Generator? In diesem Fall ändert sich nichts für Sie.

Wichtig: Sie nutzen noch die alte VR-SecureGo App? Jetzt bis 15.12. wechseln!

Verwenden Sie aktuell noch die alte VR-SecureGo App? Bitte werden Sie jetzt aktiv und wechseln Sie bis zum 15. Dezember auf den Nachfolger VR SecureGo plus!

Wichtig: Nach dem 15.12. können Sie keine TANs mehr über die alte VR-SecureGo App empfangen. Bitte wechseln Sie JETZT.

Der Wechsel ist einfach und bequem direkt auf Ihrem Smartphone möglich. Eine Anleitung finden Sie über den folgenden Link:

Anleitung: Wechsel auf SecureGo plus

Erstmalige Freischaltung

Sie verwenden bisher einen SmartTAN-Generator und möchten nun zusätzlich auch VR SecureGo plus verwenden?

Über den folgenden Link haben wir für Sie eine Anleitung zusammengestellt:

Jetzt für SecureGo plus freischalten

Aktuelle Hinweise

Fehlerhinweis Jailbreak / Root

Es kommt bei einigen Xiaomi Smartphones der Hinweis, dass ein Jailbreak/Root auf dem Gerät entdeckt wurde. Ursache hierfür ist vermutlich die "Mi/Xiaomi Home App". Wenn Sie die Mi/Xiaomi Home App löschen, sollten unsere Apps wieder funktionieren.

Bitte beachten Sie außerdem:
Bei der Installation von Apps, welche Sie per Sideload herunterladen (d.h. nicht über die offiziellen App-Stores) kann es ebenfalls vorkommen, dass diese Apps zu Sicherheitslücken auf Ihrem Smartphone führen und Sie deshalb SecureGo plus nicht verwenden können.

Fehlercode 1398 bei der Umstellung

Bei der Umstellung von der alten SecureGo App auf SecureGo plus kann es vereinzelt zum Hinweis auf den Fehlercode 1398 kommen.

Lösung: Bitte öffnen Sie in der SecureGo plus App die Einstellungen (Zahnrad oben rechts) und wählen Sie dort "Freigabe-Code ändern". Danach deaktivieren Sie bitte einmal die Biometrie (z.B. Touch ID oder FaceID) und aktivieren Sie sie im Anschluss direkt wieder.

Bitte starten Sie nun den Wechselprozess erneut.

Vorteile der VR SecureGo plus App

  • Authentifikation jederzeit sicher und bequem per Smartphone
  • Nur eine App für Banking-Transaktionen und Kreditkarten-Zahlungen
  • Einfache und schnelle Registrierung per Aktivierungscode (QR-Code).
  • Direktfreigabe-Funktion zur schnellen und einfachen Ausführung von Zahlungsaufträgen innerhalb der App
  • Einrichtung und Nutzung der Banking-Funktion auf bis zu drei Geräten gleichzeitig
Jetzt App herunterladen

So einfach wechseln Sie

Um VR SecureGo plus zukünftig nutzen zu können, benötigen Sie einen Zugang zum Online-Banking und ein aktives Sicherheitsverfahren. Die VR SecureGo plus App können Sie ab der iOS-Version 13 bzw. ab der Android-Version 6 nutzen.

Wichtiger Hinweis zur Vorbereitung:
Bitte löschen Sie noch nicht Ihre bisherige VR-SecureGo App von Ihrem Smartphone, Sie benötigen sie noch für den Wechsel.
Bitte prüfen Sie zudem, ob Sie die aktuellste Version installiert haben.

Option 1: Sie nutzen die bisherige VR-SecureGo App fürs Online-Banking.

Vorbereitung: Lassen Sie die bisherige VR-SecureGo App auf Ihrem Gerät installiert und stellen Sie sicher, das diese auch das neueste Update hat.

Anleitung: Wechsel auf SecureGo plus

Option 2: Sie nutzen die VR SecureGo plus App bereits für Kreditkartenzahlungen

Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version von VR SecureGo plus nutzen. Gehen Sie in die App-Einstellungen Ihrer VR SecureGo plus App und klicken Sie dort auf die Schaltfläche "Bankverbindungen" und anschließend auf "Aus SecureGo übernehmen".

Es erscheint ein Hinweis, dass die TAN-App VR-SecureGo auf Ihrem Gerät erkannt wurde und der Migrationsprozess gestartet werden kann. Wenn das System die Daten übernommen hat, können Sie die VR-SecureGo App deinstallieren und die neue App VR SecureGo plus sofort nutzen.

Sie erhalten Direktfreigaben und TANs ab diesem Zeitpunkt ausschließlich in der neuen App VR SecureGo plus.

Option 3: Sie haben bisher noch kein Online-Banking genutzt und melden sich erstmalig an

Die SecureGo plus App ist gesperrt? --> Entsperrung Ihres TAN-Verfahrens

Sie haben 3x eine Tan falsch eingegeben oder 5x einen falschen Freigabecode? - In diesem Fall sperrt sich die App automatisch.

Was ist jetzt zu tun?

Cookie Information

Das folgende Video wurde bei YouTube hochgeladen. Per Klick auf den Play-Button werden Cookies von YouTube gesetzt. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie bitte nicht auf den Play-Button.

Bei Sperrung durch dreimalige TAN-Falscheingabe

Wichtig: Bitte deinstallieren Sie die SecureGo plus App nicht! Durch ein Löschen oder Zurücksetzen der App wird der Zugang nicht entsperrt!

In dringenden Fällen können wir Ihr TAN-Verfahren auch per Telefon oder in der Filiale entsperren. Sie erreichen uns telefonisch unter 0641 / 7005-0.

 

Anleitung: Sie haben Ihre VR SecureGo plus App durch dreimalige TAN-Falscheingabe gesperrt?

In diesem Fall wird automatisch ein Entsperrcode per Post an Ihre hinterlegte Adresse versandt (Postlaufzeit ca. 3 Tage). Mit diesem Entsperrcode können Sie sich im Online-Banking selbstständig wieder freischalten (Hinweis: In der VR Banking App funktioniert die Entsperrung leider nicht).

 

So funktioniert's

  1. Loggen Sie sich über unsere Webseite in Ihr Online-Banking ein.
  2. Nach dem Login erhalten Sie direkt einen Hinweis auf das geperrte TAN-Verfahren.

    (Sollte dies nicht der Fall sein, klicken Sie bitte oben rechts auf Ihren Namen » Datenschutz & Sicherheit » Sicherheitsverfahren » SecureGo plus)
  3. Geben Sie den Entsperrcode aus dem Brief ein. Bitte achten Sie auf korrekte Groß- und Kleinschreibung.

Nach dem Absenden ist Ihr TAN-Verfahren sofort wieder nutzbar.

Bei mehrmaliger Falscheingabe des Freigabecodes

Nach 5 Fehleingaben des Freigabecodes wird die SecureGo plus App zurückgesetzt und eine erneute Registrierung für das Verfahren wird notwendig. Hierzu benötigen Sie einen neuen Aktivierungscode. Diesen erhalten Sie in einer unserer Filialen.

Download

Konditionen

Direktfreigabe /TAN-Versand - kostenlos

Freischaltcode - kostenlos

Entsperrcode - kostenlos

 

Alle Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder anderen Aushängen enthalten, finden Sie in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

So nutzen Sie die VR SecureGo plus App

In Zukunft brauchen Sie in der Regel keine TAN mehr bei Kreditkartenzahlungen und Transaktionen.

Für Transaktionen mit der Kreditkarte, im neuen VR-OnlineBanking und in der neuen VR-Banking App müssen keine TANs mehr eingegeben werden. Mittels bequemer Direktfreigabe werden die Zahlungen im Handumdrehen bestätigt. Hierfür wurde entweder die Auftragsfreigabe per selbst vergebenem Freigabecode eingestellt oder die Freigabe per Biometrie (Fingerprint/Face-ID) zugelassen.
Direktfreigabe bedeutet - sehen –bestätigen –freigeben.
Bei Nutzung der eBanking Privat Edition, der bisherigen VR-Banking App Classic oder für Zahlungsaufträge in Drittprogrammen, kommt es in der VR SecureGo plus App zur Anzeige einer TAN, die dann manuell in die Anwendung übertragen werden muss.
 

Bei Online-Banking-Transaktionen

Mehr Informationen

● Sie führen eine TAN-pflichtige Transaktion durch, zum Beispiel eine Überweisung im neuen Online-Banking oder in der neuen VR BankingApp.
● Sie erhalten eine Push-Nachricht in der VR SecureGo plus App, dass ein Auftrag zur Freigabe vorliegt. Klicken Sie auf die Push-Nachricht oder öffnen Sie die App.
● Bitte prüfen Sie die in der App angezeigten Daten auf Richtigkeit und bestätigen Sie den Vorgang mit Ihrem Freigabecode oder per Fingerprint/Face-ID. Hinweis: Bei Nutzung von eBanking private, der Banking-App classic oder einem Zahlungsverkehrsprogramm wird wie gewohnt eine TAN generiert, die manuell übertragen werden muss.
● Die Transaktion im Online-Banking bzw. in der VR BankingApp wird automatisch freigegeben.
● Sie erhalten eine Bestätigung, dass die Transaktion ausgeführt wurde.

Bei Kreditkartenzahlungen

Mehr Informationen

● Kartennummer eingeben: Zur Identifikation geben Sie Ihre Kreditkartennummer im Online-Shop eines Händlers ein, der die sicheren Bezahlverfahren Mastercard® Identity Check™ und/oder Visa Secure unterstützt.
● Transaktion prüfen: Sie erhalten nun eine Nachricht mit den Transaktionsdaten in der VR SecureGo plus App auf Ihrem Mobiltelefon. Prüfen Sie die Daten sorgfältig.
● Zahlung freigeben: Wenn die Daten richtig sind, bestätigen Sie die Zahlung in der VR SecureGo plus App.

Mehr Informationen

SecureGo plus entsperren

Mehr Informationen

 

Ihre SecureGo plus App wurde gesperrt?

Nach dreimaliger Falscheingabe des Freigabecodes oder einer TAN wird SecureGo plus aus Sicherheitsgründen gesperrt. Sie erhalten automatisch einen Entsperrcode per Post.

Eine Entsperrung im bisherigen Online-Banking, dem eBanking Private, ist leider nicht möglich. Sofern Sie das eBanking Private nutzen, kommen Sie bitte mit dem Entsperrcode in eine unserer Filialen und wir richten das Verfahren wieder für Sie ein.

Im neuen Online-Banking können Sie sich folgendermaßen selbst schnell und einfach entsperren:

● Melden Sie sich an
● Sie erhalten einen Hinweis, das SecureGo plus gesperrt ist und werden automatisch auf die entsprechende Seite zur Erfassung des Entsperrcodes weitergeleitet. Werden sie nach dem Login nicht automatisch zur Entsperrseite weitergeleitet, können Sie diese Seite auch über „Datenschutz und Sicherheit“ und dann „Sicherheitsverfahren“ „SecureGo plus“ aufrufen.
● Nach der Eingabe des Entsperrcode werden die Daten in der App angezeigt und nach der Freigabe eine TAN erzeugt. Geben Sie diese TAN ein und das Verfahren steht wieder zur Verfügung.

» Zum neuen Online-Banking

FAQ: VR SecureGo plus App wird auf dem iPhone nicht richtig angezeigt?

Wenn Sie ein iPhone nutzen, kann es passieren, dass nach dem Start der App zwar der Startbildschirm angezeigt wird, Sie aber nicht weiter klicken können. Der orangene Button zum Weiterklicken ist zwar vorhanden, wird aber nicht im Bildschirmbereich angezeigt, da die Schriftgröße im Smartphone erhöht wurde.

Lösung:
Prüfen Sie in den Einstellungen Ihres iPhones bitte folgende Angaben und passen Sie diese ggf. an:

  • Anzeige & Helligkeit » Textgröße
    Der Schalter muss in der Mitte stehen.
  • Anzeige & Helligkeit » Anzeigezoom (ganz unten)
    Hier muss „Standard“ ausgewählt sein.
  • Bedienungshilfen » Anzeige & Textgröße » Größerer Text
    Diese Funktion muss ausgeschaltet sein, um die VR SecureGo plus App richtig anzuzeigen.

Nach Anpassung der obigen Einstellungen sollte die SecureGo plus App beim nächsten Start korrekt angezeigt werden.

Bei Transaktionen in der VR-Banking App classic

Mehr Informationen

● Eine Überweisung wurde in der VR-Banking App classic erstellt und auf „Fertig“ getippt. Jetzt wird die Eingabe einer TAN gefordert.
Anforderung einer TAN
● Eine Push-Mitteilung der VR SecureGo plus App erscheint. Wechseln Sie in die VR SecureGo plus App. Dort werden auch nochmal die Daten der Überweisung angezeigt.Überweisungsdaten SecureGo plus
● Tippen Sie auf „Freigabe“. Nach Eingabe des Freigabe-Codes oder Freigabe per Fingerprint/ Face-ID wird die benötigte TAN angezeigt. Merken Sie sich die TAN und wechseln Sie in die VR-Banking App classic. Geben Sie hier die TAN manuell ein. Durch klicken auf „Vorgang abschließen“ wird die Überweisung nicht ausgeführt. Um die Überweisung durchzuführen, ist es notwendig die TAN manuell zu übertragen.Tipp: Klicken Sie in der VR SecureGo plus App nicht auf „Vorgang abschließen“. Mit Klick auf „Vorgang abschließen“ wird die App automatisch geschlossen. Haben Sie sich die TAN dann nicht gemerkt, ist es notwendig die Überweisung abzubrechen und alle Daten neu einzugeben.

Eingabe einer TAN VR-Banking App classic

Anleitungen zur Freischaltung von VR SecureGo plus


Ich habe ein neues Smartphone. Wie übertrage ich die SecureGo plus App auf mein neues Gerät?

Zur Anleitung


Sie nutzen bereits Sm@rt-TAN und möchten jetzt auch SecureGo plus verwenden.

Zur Anleitung


Sie nutzen bereits Sm@rt-TAN und SecureGo plus für Kreditkartenzahlungen und möchten SecureGo plus jetzt auch für Ihr Online-Banking verwenden.

Zur Anleitung


🇬🇧 Anleitungen zur Freischaltung in Englisch

How to install VR SecureGo Plus

Häufige Fragen zu VR SecureGo plus


Was ist der Freigabe-Code?

Der Freigabe-Code ist das zentrale Element für die Freigabe von Transaktionen, z.B. einer Überweisung. Er wird bei der Einrichtung der App selbst vergeben und ersetzt für einen Großteil der Transaktionen im Online-Banking die TAN. Er ist kein Passwort zum Entsperren der App und dient nur zur Auftragsfreigabe. Alternativ kann die Freigabe eines Auftrags auch per Biometrie, also per Fingerprint oder Face-ID eingestellt werden. Den Freigabe-Code sollte man sich dennoch gut merken, falls Fingerprint oder Face-ID einmal nicht funktionieren.
Vorgaben für den Freigabe-Code:
● 8 bis 20 Zeichen
● mind. 1 Großbuchstabe
● mind. 1 Kleinbuchstabe
● mind. 1 Ziffer


Ich habe den Freigabe-Code vergessen. Was ist zu tun?

Bitte setzen Sie Ihre App zurück und registrieren Sie sich neu. Gehen Sie dafür in die App-Einstellungen und wählen Sie hier "App zurücksetzen" aus oder installieren Sie die App neu. Aus Sicherheitsgründen kann der Freigabe-Code von Niemandem eingesehen werden – auch nicht von Ihrer Bank.


Wann muss ich eine TAN eingeben?

Eine TAN wird nur noch in Ausnahmefällen benötigt. Solche sind:
● Nutzung der eBanking private Edition
● Nutzung der Banking-App classic
● Zahlungsaufträge in Drittprogrammen (EBICS/ Profi Cash/…)
● Erst-PIN-Änderung
● Beim Login alle 90 Tage (Abfrage gemäß PSD-2-Richtlinie)
● Bei Kleinstbetragszahlungen, wenn die Grenze von 100€ erreicht wird
Die TAN muss in einem solchen Fall manuell übertragen werden.


Ich nutze mehrere Geräte für VR SecureGo Plus. Was ist zu beachten?

Geben Sie einen Auftrag frei, dann wird die Information zu Ihrem Auftrag gleichzeitig an alle Geräte gesendet, die Sie registriert haben.


Ich finde die VR SecureGo Plus App nicht in der Huawei AppGallery. Warum?

Die VR SecureGo plus App gibt es noch nicht im Huawei-Store. Es wird mit Huawei daran gearbeitet, die App in der AppGallery zur Verfügung zu stellen. Ein genauer Termin kann zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht genannt werden.


Kann ich die Sprache in der VR SecureGo Plus App ändern?

Die VR SecureGo plus App übernimmt die Spracheinstellung Ihres mobilen Endgerätes. Unterstützt werden derzeit die Sprachen Deutsch und Englisch. Sie können die gewünschte Sprache in den Einstellungen Ihres Gerätes auswählen bzw. ist bei Ihrem Smartphone englisch als Standard voreingestellt, wird auch die App in englisch angezeigt. Bei anderen Spracheinstellungen ist standardmäßig deutsch für die App hinterlegt.


Kann ich mehrere Bankverbindungen in der VR SecureGo Plus App hinterlegen?

Ja, die App unterstützt mehrere Bankverbindungen. Wählen Sie den Menüpunkt "Banken & Karten" und dort "Bankverbindungen" um weitere Bankverbindungen anzulegen.


Face-ID funktioniert nicht mehr. Woran kann es liegen?

Wenn man in den Biometrie/Face-ID Einstellungen seines Smartphones ein zusätzliches Erscheinungsbild konfiguriert oder ein bestehendes Erscheinungsbild ändert/ aktualisiert/ neu einstellt, dann wird das Erscheinungsbild in der SecureGo plus App nicht mehr erkannt und Face-ID funktioniert nicht mehr. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme des jeweiligen Systems. Schalten Sie die Biometrie/Face-ID in der SecureGo plus App in den Einstellungen einmal aus und wieder an. Danach geht die Nutzung von Face-ID in der SecureGo plus App wieder.


Kann ich die App auch auf dem Tablet nutzen?

Ja, eine Nutzung ist auch auf dem Tablet möglich.


Wie kann ich den Status meines SecureGo plus Verfahrens abfragen?

Den Status Ihres SecureGo plus Verfahrens können Sie selbst im neuen Online Banking abfragen. Mit Klick auf Ihren Namen oben rechts klappt sich ein Menü aus. Wählen Sie hier „Datenschutz und Sicherheit“ und dann „Sicherheitsverfahren“. Mit Klick auf das Stift-Symbol werden Ihnen alle registrierten Geräte und deren Status separat angezeigt. Ist das Verfahren gesperrt, wird es Ihnen hier mit dem entsprechenden Hinweis „gesperrt“ angezeigt. Die Entsperrung mit einem Entsperrcode ist an dieser Stelle möglich.

Grafik: Status SecureGo plus Verfahren


Welche Bedeutung hat der Fehlercode 718?

Die Meldung „Hinweis - Registrierung nicht möglich. Bitte wenden Sie sich an Ihre Bank. (Code: 718)“ erscheint, wenn sie bereits SecureGo plus nutzen und wieder auf das alte SecureGo-Verfahren wechseln möchten. Das ist aus technischen Gründen nicht möglich und führt zur Fehlermeldung. Haben Sie sich einmal für SecureGo plus registriert, ist ein Wechsel zurück, zum bisherigen SecureGo-Verfahren, nicht mehr möglich.


Wie lange ist der Entsperrcode gültig?

Der Entsperrcode hat kein Ablaufdatum.


Wie lange ist der Aktivierungscode gültig?

Der Aktivierungscode ist 20 Tage lang gültig.


Wie kann ich eine Überweisung an Jemanden ausführen, an den ich schon mal etwas überwiesen habe?

Es gibt 3 Möglichkeiten:
1. Zum einen gibt es eine Autovervollständigung, die nach der Eingabe von einigen wenigen Zeichen erkennt, ob in der Vergangenheit schon mal an eine Person überwiesen wurde und diese dann als Empfänger vorschlägt. Das System speichert dabei bis zu 200 unterschiedliche Empfänger aus der Vergangenheit.
2. Über die Verwendung von Vorlagen werden Empfängerdaten automatisch in die Überweisungsmaske übernommen. Klicken Sie bei einer Überweisung auf „Als Vorlage speichern“ oder gehen Sie über den Reiter „Vorlagen“, um eine neue Vorlage anzulegen. Innerhalb einer Überweisung können Sie mit Klick auf „Vorlage verwenden“ auswählen, das die Daten von einer Vorlage übernommen werden sollen.


3. Gehen Sie in den Umsätzen auf „Erneut überweisen“ um an einen bestimmten Empfänger nochmal etwas zu überweisen.


Was muss ich bei einer Überweisung mit SecureGo plus und der Banking App beachten?

Nach Eingabe der Überweisungsdaten werden Sie zur Bestätigung bzw. Freigabe der Überweisung in die SecureGo plus App weitergeleitet. Nach der Bestätigung der Überweisung werden Sie automatisch wieder in die Banking App geleitet. Bitte schließen Sie nicht vorzeitig die SecureGo plus App oder die Banking App. Warten Sie, bis Sie wieder in die Banking App geleitet werden und dort die Bestätigung der Überweisung erhalten. Erst wenn folgende Meldung erscheint, wurde die Überweisung erfolgreich freigegeben. Erscheint diese Meldung nicht, dann hat die Überweisung sehr wahrscheinlich nicht funktioniert.

Haben Sie noch weitere Fragen zur VR SecureGo plus App?

Mehr Antworten auf häufig gestellte Fragen