Pferde-OP-Versicherung

Rund-um-Schutz vor hohen Kosten bei Pferde-Operationen

Wenn Ihr Pferd wegen einer Krankheit oder eines Unfalls operiert werden muss, sollte die medizinische Entscheidung nicht von finanziellen Fragen abhängen. Die Pferde-OP-Versicherung unterstützt Sie deshalb bei den hohen Kosten, die im Rahmen eines chirurgischen Eingriffs in einer Tierklinik entstehen können.

Überblick: Das bietet die Operationskostenversicherung für Pferde der R+V

Von der Operation bis zur Nachsorge: Rundum abgesichert in der Klinik

Egal, ob begeisterter Einsteiger, passionierter Pferdesportler oder Züchter: Wenn bei Ihrem Pferd kein Weg mehr an einem chirurgischen Eingriff vorbeiführt, kann dieser schnell sehr kostspielig werden. Die Operationskostenversicherung sichert Sie in solchen Fällen zuverlässig ab. Sie unterstützt Sie unabhängig vom abgerechneten Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) und ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze. Die in der Tierklinik entstehenden Kosten werden bis zur vereinbarten Entschädigungsgrenze übernommen – für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge. Zudem können Sie die Tierklinik frei wählen.

Erfahrungsberichte von Versicherten

Züchter, Stallbesitzer und Tierärzte – sie alle haben Erfahrungen mit Operationen gemacht und wissen, worauf es bei einer Operationskostenversicherung ankommt, um Pferden die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen.

Gründe für eine Pferde-OP-Versicherung

Zusätzlich sparen

Beim Abschluss einer Operationskostenversicherung für Pferde bei der R+V profitieren Sie zudem von weiteren Vorteilen: Als Persönliches Mitglied (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) erhalten Sie bei Abschluss fünf Prozent Rabatt. Sollten Sie zudem bereits Versicherungen bei der R+V abgeschlossen haben, beispielsweise eine Tierhalterhaftpflichtversicherung, sichern Sie sich zusätzlich umfassende Bündelnachlässe.


Varianten der R+V-Operationskostenversicherung für Pferde

Drei Pakete

Sie können bei der Operationskostenversicherung für Pferde zwischen den folgenden drei Leistungsvarianten wählen – jeweils abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse:

  • Basis: ab 6,78 Euro monatlich
  • Premium mit Deckungserweiterung: ab 16,53 Euro monatlich
  • Exzellent: ab 25,86 monatlich

Die monatlichen Kosten sind für jede der drei Varianten fest, d. h. Sie zahlen den gleichen Betrag unabhängig davon, ob Sie Hobby- oder Profisportler sind oder wie alt Ihr Pferd ist.

Die Varianten im Überblick

Pferde-OP-Versicherung: Varianten
     
  Basis   Premium Exzellent
Kostenübernahme unabhängig von der GOT Ja Ja Ja
Keine Jahreshöchstentschädigung Ja Ja Ja
Operation von Magen-Darm-Koliken
bis 1500 EUR
bis 5000 EUR
bis 5000 EUR
OP mit Eröffnung von Brust- oder Bauchhöhle; OP zur Behandlung von Frakturen bis 1500 EUR
bis 3000 EUR
bis 3000 EUR
Zahn- und Kiefer-OP bis 500 EUR
bis 1.000 EUR (auch unter Standnarkose, Sedierung) bis 1.000 EUR (auch unter Standnarkose, Sedierung)
OP zur Entfernung von Tumoren, Organen und Organteilen; OP zur Behandlung unfallbedingter und akuter Sehnen-, Bänder- und Muskelrisse und Wunden; OP zur Behandlung von akuten und lebensbedrohlichen Verletzungen / Erkrankungen; OP zur Geburtshilfe bis 500 EUR
bis 1000 EUR
bis 1000 EUR
Fesselringband-OP; Chip-OP; Arthroskopie und Arthronomie; Endoskopische OP Nein Nein bis 1000 EUR
Versichert sind die genannten OP unter Vollnarkose in einer Tierklinik Vollnarkose in einer Tierklinik Voll-, Standnarkose und Sedierung in einer Tierklinik
Geltungsbereich Westeuropa Westeuropa weltweit
Kosten ab 6,78 EUR
monatlich, inkl. Versicherungs­steuer
ab 16,53 EUR
monatlich, inkl. Versicherungs­steuer
ab 25,86 EUR
monatlich, inkl. Versicherungs­steuer

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Varianten

Die Varianten der R+V-Operationskostenversicherung unterscheiden sich im Umfang der versicherten Operationen, der Art der zugelassenen Sedierung und ihren Entschädigungsgrenzen. Folgendes gilt jedoch für alle Varianten: Ihre Wartezeit liegt für Kolik-Operationen bei nur einem Monat. Chip-Operationen sind nur in der Exzellent-Variante versichert und die Wartezeit beträgt 12 Monate.

Gleiche Kosten für alle Versicherten

Die monatlichen Beiträge sind für jede der drei Varianten fest. Sie zahlen also den gleichen Betrag wie alle anderen Versicherten, unabhängig davon, ob Sie Züchter, Hobby- oder Profisportler sind oder wie alt Ihr Pferd ist. Ein Team aus Tierärzten, Züchtern und Reitern ist für Sie erreichbar und berät Sie gerne zu all Ihren Fragen rund um die richtige Variante für Ihr Pferd.


Beispiele aus der Praxis

Fall Nr. 1

Anette G. ist passionierte Reiterin. Als sie eines Tages nach der Arbeit in den Stall kommt, merkt sie gleich, dass etwas nicht in Ordnung ist. Ihre Stute ist unruhig, atmet stoßweise und versucht mit dem Kopf unter den Bauch zu schlagen. Sofort ruft Anette G. den Tierarzt – gerade rechtzeitig. Nach einer genauen Untersuchung wird das Pferd in die Tierklinik überwiesen und operiert. Die Verlagerung des Darms kann einfach gelöst werden, dem Tier geht es schnell wieder besser. Die Kosten: 1.583,77 Euro. Mit der R+V-Operationskostenversicherung wurden in diesem Fall 100 Prozent der Kosten erstattet.

Fall Nr. 2

Frau Dr. Sabine K. hat mit ihrem Pferd trotz gleicher Diagnose weniger Glück. Als der Tierarzt kommt, hat das Tier bereits große Schmerzen und liegt auf dem Boden. Nach der Überführung in die Tierklinik und der genaueren Untersuchung kommt es zu einer Bauchhöhlenoperation. Ein Teil des Darms ist bereits abgestorben und muss entfernt werden. Das Pferd bleibt zur Überwachung in der Klinik, bevor es nach 14 Tagen wieder entlassen werden kann. Die Kosten: 4.998,83 Euro. Doch auch diese Summe wurde von der R+V-Operationskostenversicherung zu 100 Prozent übernommen.