Altersvorsorge – sorgenfrei in den Ruhestand

Woran denken Sie, wenn Sie nicht mehr arbeiten müssen?

Egal ob Sie an den Traumurlaub auf der Aida, eine Weltreise oder ein neues Auto denken... mit der gesetzlichen Rente wird es immer schwieriger, Ihre Wünsche in die Realität umzusetzen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Lebensstandard halten und sogar darüber hinaus, Ihre Wünsche erfüllen können.

Im Alter fehlt fast jedem Geld

 

Unsere gesetzliche Rente funktioniert nach dem sogenannten Umlageverfahren. Das bedeutet, jeder Arbeitnehmer bespart nicht etwa seine eigene Rente, sondern finanziert die Bezüge der heutigen Rentner.

Dabei gibt es zwei Herausforderungen: Zum einen steigt die durchschnittliche Lebenserwartung, zum anderen werden gleichzeitig von Jahr zu Jahr weniger Kinder geboren. Die Folge ist eine stetige Überalterung der Bevölkerung. In Zukunft kommen also immer weniger Beitragszahler auf immer mehr Rentner. Dies führt dazu, dass die gesetzliche Rente immer niedriger ausfällt und eine private Vorsorge immer wichtiger wird, um die entstehende Rentenlücke zu verhindern und den persönlichen Lebensstandard im Alter zu halten.

 

Mit der staatlichen Rente allein wird es also künftig nicht mehr möglich sein, den gewohnten Lebensstandard zu halten. Sichern Sie sich jetzt ab und erfüllen Sie sich Ihre Träume vom mietfreien Wohnen oder von langersehnten Urlauben. Gerne beraten wir Sie und finden Ihre passende Vorsorgelösung!

Ziel der Altersvorsorge

Finden Sie die passende Vorsorgelösung für Ihre Bedürfnisse

Stellen Sie Ihre Vorsorge auf mehrere Standbeine

Ihre Immobilie als Altersvorsorge

Häufige Fragen zur Altersvororge


 

Was ist eigentlich Rente?

Unter dem Begriff Rente ist in der Regel eine wiederkehrende Zahlung zu verstehen, die monatlich gezahlt wird, nachdem Sie aus dem Arbeitsleben ausscheiden oder nicht mehr arbeiten können.

 


 

Wie funktioniert unser aktuelles Rentensystem?

Den Kern der Altersvorsorge stellt in Deutschland die gesetzliche Rentenversicherung dar. Die gesetzliche Rente wird in der Regel von den Arbeitnehmern finanziert. Vom Bruttolohn wird ein bestimmter Beitrag abgezogen und an die Krankenkasse des Versicherten übertragen. Die Krankenkasse reicht die Beiträge dann an die Deutsche Rentenversicherung weiter. Der Arbeitgeber muss zusätzlich die gleiche Summe zahlen und als Beitrag für jeden Arbeitnehmer abführen. Wichtig zu wissen ist, dass die gesetzliche Rentenversicherung ein Umlageverfahren ist. Das bedeutet, vereinfacht ausgedrückt, dass die derzeit arbeitenden Versicherten Beiträge einzahlen. Diese werden dann eins zu eins an die aktuellen Rentner ausbezahlt. Gehen diese – aktuell arbeitenden – Versicherten in der Zukunft dann in Ruhestand, so soll die nächste Generation von Beitragszahlern für die Rente dieser aufkommen. Dies wird auch als sogenannter Generationenvertrag bezeichnet.

 


 

Was ist private Altersvorsorge?

Unter dem Begriff private Altersvorsorge werden verschiedene Formen der Altersvorsorge verstanden. Sie kann als Ergänzung zu der gesetzlichen und betrieblichen Altersvorsorge dienen.

 


 

Warum brauche ich private Altersvorsorge?

Immer mehr Menschen in Deutschland beziehen Rente. Die demografische Entwicklung spricht ebenfalls dafür: In Deutschland leben immer mehr ältere Menschen. Hinzu kommt, dass die Lebenserwartung steigt. Fakt ist aber: Diese Renten müssen auch finanziert werden. Das kann allerding nicht von der jüngeren Generation getragen werden, da das Verhältnis zwischen Beitragszahlern und Rentnern ungünstig ausfällt. Genauer gesagt: wenn die Zahl der Rentner steigt, aber die Beitragszahler weniger werden. Also sinkt das Rentensystem in Deutschland. Daher macht es Sinn sich neben der gesetzlichen Rente mit der betrieblichen und der privaten Rentenversicherung abzusichern.

 

 


Wir sind für Sie da

Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin bequem online. Wir beraten Sie gerne in unseren Filialen und auch per Videoberatung direkt bei Ihnen zuhause!