Wertpapierdepot mit VR-ProfiBroker

Depot inklusive Online-Brokerage

Wenn Sie mit Aktien, Fonds oder Zertifikaten handeln möchten, benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Dabei handelt es sich um ein Konto, auf dem kein Geld, sondern Wertpapiere verwahrt werden. Egal, ob Sie Anlegerprofi sind und Ihre Anlage-Entscheidung selbstständig treffen oder Wert auf eine ausführliche Beratung durch unsere erfahrenen Experten legen.

Der jährliche Depotauszug informiert Sie detailliert über Ihre Wertpapiergeschäfte. So behalten Sie immer den Überblick. Bei einer Online-Freischaltung Ihres Depots handeln Sie Ihre Wertpapiere schnell und bequem, wann und wo Sie wollen.

Corona-Krise: Was muss ich beachten, wenn ich Wertpapiere besitze?

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Finanzmärkte derzeit aus?
Die Internationalen Finanzmärkte befinden sich derzeit in großer Unsicherheit. Der deutsche Leitindex DAX verlor vom 1. Januar bis zum 30. März rund 27% seines Wertes. Auch andere Anlageklassen haben in den letzten Wochen stark an Wert eingebüßt, wie z.B. Öl und Kryptowährungen. Einzig Anleihen mit allerhöchster Bonität konnten sich bisher diesem Abwärtsstrudel entziehen.

Welche konjunkturellen Folgen wird die Corona-Krise haben?
Gerade die Schutzmaßnahmen vor Corona werden zu einem konjunkturellen Einbruch in der Wirtschaft führen, welcher sich voraussichtlich bis weit in den Sommer hinein ziehen dürfte. Die Aktienmärkte scheinen diesen Rückgang der Wirtschaft auf dem aktuellen Niveau eingepreist zu haben. Sobald sich die Fallzahlen bei den Neuinfektionen reduzieren oder es zu einer Lockerung der Schutzmaßnahmen kommt, ist mit einer langsamen Erholung der Wirtschaft zu rechnen. Positiv ist, dass von politischer Seite große Anstrengungen unternommen werden, um mögliche Liquiditätsengpässe bei Unternehmen abzumildern und Arbeitsplätze zu erhalten.

Was muss ich bei meiner Anlagestrategie ändern?
Generell ist Panik immer ein schlechter Ratgeber für alle Lebensentscheidungen. Zudem sollte man langfristige Anlageentscheidungen nicht von kurzfristigen Ereignissen abhängig machen. Ratierliches Investieren sollte generell weiterhin genutzt werden, um von gesunkenen Kursen zu profitieren und so langfristige Ertragschancen zu sichern. Überprüfen Sie ihre aktuelle Vermögenssituation und hinterfragen Sie welche Gelder möglicherweise zeitnah benötigt werden und welche nicht. Ihr persönlicher Berater steht Ihnen hierzu gerne zur Verfügung und berät Sie bei der optimalen Depotstruktur.

Weitere Informationen und Analysen zu den Märkten und den Möglichkeiten zum Fondssparen finden Sie auch unter den folgenden Links:

Aktion im April: Depot eröffnen und fünf Freetrades erhalten

Nutzen Sie unser leistungsstarkes Online-Brokerage

Eröffnen Sie jetzt im Zeitraum vom 01.04.20 bis 30.04.20 ein Wertpapierdepot mit Online-Brokerage und Sie erhalten fünf Freetrades von uns!

Verfügen Sie bereits über einen Online-Banking-Zugang? Dann können Sie Ihr Wertpapierdepot innerhalb von wenigen Minuten direkt online eröffnen.

» Jetzt Depot online eröffnen


Rechtliche Hinweise:

  • Erstattet werden die bankeigenen Provisionen und Spesen für die ersten fünf Orders, welche im Online-Brokerage über den VR-ProfiBroker durchgeführt werden. Börsen- und Transaktionsentgelte, sowie fremde Kosten werden nicht erstattet.
  • Aktionszeitraum: 01.04.20 bis 30.04.20. In diesem Zeitraum muss die Depoteröffnung erfolgt sein.
  • Das Angebot gilt nur für Kunden, welche bisher noch kein Bankdepot bei der Volksbank Mittelhessen besitzen

Vorteile eines Wertpapierdepots auf einen Blick

  • Wertpapiere weltweit an nationalen und internationalen Börsen handeln - ab 4,95€ pro Trade
  • Ordererteilung flexibel und bequem online, am Telefon oder in der Filiale
  • Umfassende Marktdaten und Realtime-Kurse

Inklusive leistungsstarkem Online-Brokerage mit dem VR-ProfiBroker

  • Hoher Bedienkomfort und exzellentes Design
  • Umfassende Marktdaten
  • Überblick über Depotbestand und Stand der Auftragsausführung im Orderbuch
  • Änderung oder Streichung von erteilten Aufträgen bis zur Ausführung
  • Profundes Research der DZ BANK
  • Realtime-Kurse
  • Große Auswahl an Börsenplätzen

Einfach mal ausprobieren

Sie wollen die verschiedenen Funktionen näher kennenlernen, bevor Sie sich anmelden?

Dann testen Sie doch einfach die vielen Möglichkeiten des VR-ProfiBroker und des Online-Depots mithilfe der Demo-Anwendung. Hier können Sie in Ruhe alles ausprobieren und es kann nichts passieren.


Verständlich erklärt: Brokerage

Depot online eröffnen

Wertpapierdepot im Online-Banking eröffnen

Verfügen Sie bereits über ein Girokonto bei uns mit elektronischem Postfach? Dann können Sie Ihr Wertpapierdepot innerhalb von wenigen Minuten direkt in Ihrem Online-Banking eröffnen.

Wertpapierdepot beantragen

Beantragen Sie Ihr Wertpapierdepot bequem online über den untenstehenden Button. Die Vertragsunterlagen werden Ihnen innerhalb weniger Tage per Post zugeschickt.


Unser Depot-Paket für Sie

Umfang Ihres Depot-Pakets

  • Wertpapierdepot
  • Online-Girokonto VR-OnlineKonto (sofern Sie bei uns noch kein Girokonto führen - dient als Referenzkonto)
  • Kostenloses Tagesgeldkonto Sprint Extra
  • Kostenlose girocard
  • Kostenloser Online-Banking-Zugang
  • Kostenloser Online-Brokerage-Zugang (VR-ProfiBroker)

Vorteile eines Online-Depots auf einen Blick

  • Sicherer Zugang durch PIN/TAN-Verfahren mit verschlüsselter Übertragung
  • Integrierte Börseninformationen und Analyse-Instrumente für Ihre Anlage-Entscheidung
  • Überblick über Depotbestand und Stand der Auftragsausführung im Orderbuch
  • Grafische Depotanalyse mit variabler Anzeige Ihrer Depotstruktur und Performance-Berechnung
  • Interaktive Ordereingabe mit Depotwechselfunktion
  • Änderung oder Streichung von erteilten Aufträgen bis zur Ausführung
  • Große Produktvielfalt aller Wertpapiere
  • Übersicht über das Marktgeschehen an nationalen und internationalen Finanzplätzen

Ihr persönliches Musterdepot

Im Musterdepot können Sie die Performance fiktiver Bestände beobachten und Anlagestrategien testen. So treffen Sie sichere und begründete Entscheidungen.


Konditionen

Konditionen für den Online-Handel mit dem Wertpapierdepot

Leistung Betrag
Depotführung pro Jahr ab 17,85 Euro
Handelsgebühr pro Transaktion ab 4,95 Euro
Limitvormerkung, -streichung und -änderung kostenlos

Eine Übersicht der Preise und Leistungen erhalten Sie in der untenstehenden PDF-Datei:


Depot online eröffnen

Wertpapierdepot im Online-Banking eröffnen

Verfügen Sie bereits über ein Girokonto bei uns mit elektronischem Postfach? Dann können Sie Ihr Wertpapierdepot innerhalb von wenigen Minuten direkt in Ihrem Online-Banking eröffnen.

Wertpapierdepot online beantragen

Beantragen Sie Ihr Wertpapierdepot bequem online über den untenstehenden Button. Die Vertragsunterlagen werden Ihnen innerhalb weniger Tage per Post zugeschickt.


Verkauf und Kauf aus steuerlichen Gründen

Strafrechtlichen Ärger vermeiden

Der von den Finanzämtern durchaus akzeptierte Verkauf und Kauf von Wertpapieren „an sich selbst“ kann eine strafbare Marktmanipulation darstellen. Mehr dazu finden Sie unter dem folgenden Link:

Häufige Fragen zum Wertpapierdepot

Welche Kosten sind mit einem Wertpapierdepot verbunden?

Je nach Depotmodell zahlen Sie unabhängig von Gebühren für den Wertpapierhandel Depotgebühren für den Verwaltungsaufwand. Für jede Order werden zudem Transaktionskosten berechnet. Bei Investmentfonds zahlen Sie eventuell noch einen Ausgabeaufschlag. Detaillierte Informationen können Sie auch unserem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.

Grundsätzlich sollten Sie nicht nur die reinen Kosten vergleichen, sondern auch Ihre Bedürfnisse bei der Wahl des richtigen Depots berücksichtigen. So können Online-Depots zwar günstiger sein, dabei aber eventuell nicht die für Sie bestmögliche Beratung und Service bieten.

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Mit einem Freistellungsauftrag bleiben Ihre Kapitalerträge maximal bis zur Höhe des Sparerpauschbetrags steuerfrei, das heißt 801 Euro bei Ledigen beziehungsweise 1.602 Euro bei gemeinsam veranlagten Eheleuten oder eingetragenen Lebenspartnern. Sparer mit geringeren Sparguthaben werden damit vor einer übermäßigen Besteuerung bewahrt.

Um diese Steuerbefreiung zu erhalten, müssen Sie Ihrer Volksbank Mittelhessen eG einen Freistellungsauftrag erteilen. Liegt der Bank kein Freistellungsauftrag vor, muss sie per Gesetz automatisch 25 Prozent Abgeltungssteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer auf alle Kapitalerträge an das Finanzamt abführen.


Der Sparerpauschbetrag kann auch auf mehrere Konten und Geldanlagen bei verschiedenen Kreditinstituten verteilt werden. Sind die Konten bzw. Geldanlagen auf mehrere Institute verteilt, müssen Sie jedem dieser Institute einen gesonderten Freistellungsauftrag erteilen. Die Summe aller erteilten Freistellungsaufträge ist auf den maximalen Sparerpauschbetrag begrenzt (siehe oben).

Wenn Ihr Einkommen unterhalb der Einkommensteuergrenze liegt, müssen Sie keine Kapitalerträge versteuern. Dies ist zum Beispiel bei Minderjährigen der Fall, die noch nicht über ein eigenes Einkommen verfügen. Damit die Bank, bei der die Geldanlage besteht, die Steuer nicht automatisch abführt, müssen Sie ihr eine sogenannte Nichtveranlagungsbescheinigung – auch NV-Bescheinigung genannt – vorlegen. Diese Bescheinigung erhalten Sie auf Antrag bei Ihrem Finanzamt. Die Steuerbefreiung ist bei einer NV-Bescheinigung nicht auf den vorgenannten Sparerpauschbetrag begrenzt.

 

Wie wird die Kirchensteuer abgeführt?

Die nachfolgenden Ausführungen sind für Sie nur interessant, wenn Sie kirchensteuerpflichtig sind, also Mitglied einer Kirchensteuer erhebenden Religionsgemeinschaft. Seit 2015 greift das automatisierte Kirchensteuerverfahren. Ihre Volksbank Mittelhessen eG führt die anfallende Kirchensteuer auf die Kapitalerträge zusammen mit der Kapitalertragsteuer automatisch an das Finanzamt ab. Dazu rufen die Banken einmal jährlich das sogenannte Kirchensteuerabzugsmerkmal (KiSTAM) beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) ab. Wenn Sie allerdings beim BZSt einen Sperrvermerk beantragt haben, erhält die Bank auf ihre Abfrage nur einen neutralen Nullwert vom BZSt. In diesem Fall müssen Sie die auf die abgeführte Kapitalertragssteuer noch anfallenden Kirchensteuerbeträge gegenüber Ihrem Wohnsitzfinanzamt deklarieren. Wichtig: Wenn keine Kapitalertragssteuer anfällt – zum Beispiel bei ausreichendem Freistellungsauftrag oder Vorliegen einer NV-Bescheinigung – fällt auch keine Kirchensteuer an.