Konto für Flüchtlinge

Kundeninformationen zur Eröffnung eines Girokontos

Sie sind als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Um Ihren Alltag zu erleichtern, ist es zunächst wichtig, über ein Girokonto zu verfügen. Gerne möchten wir Sie nachfolgend über unser Girokonto und die für die Eröffnung erforderlichen Unterlagen informieren. Wir empfehlen Ihnen, das Girokonto in der Bank oder Filiale zu eröffnen, in deren Nähe Sie voraussichtlich für längere Zeit wohnhaft sein werden.

Funktionen eines Girokontos

  • Bargeldlose Zahlungen empfangen (zum Beispiel Lohn sowie staatliche Unterstützungsleistungen)
  • Überweisungen ins In- und Ausland tätigen
  • Bargeldein- und auszahlung am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte)
  • Zahlungen im Rahmen des verfügbaren Guthabens auf Ihrem Konto vornehmen
  • Kontostand am Kontoauszugsdrucker oder Bankschalter abfragen

Erforderliche Unterlagen für ein Beratungsgespräch

  • Bitte bringen Sie Ihren Reisepass, eine Bescheinigung über die Aussetzung der Abschiebung (Duldung) oder einen Ankunftsnachweis mit.
  • Sollten Sie kein Deutsch sprechen, bringen Sie bitte eine Person Ihres Vertrauens mit, die Ihnen bei der Übersetzung behilflich ist.

Ihre Geldeinlagen sind sicher

Nur Sie allein haben Zugang zu Ihrem Girokonto. Andere Personen oder staatliche Stellen haben keinen Zugriff. Das System zum Einlagenschutz und Institutsschutz der deutschen Genossenschaftsbanken ist ein von der Europäischen Union (EU) bzw. dem deutschen Gesetzgeber anerkanntes Sicherungssystem.

Häufige Fragen zum Konto für Flüchtlinge

Ist das Girokonto mit Kosten verbunden?

Der Service des Girokontos ist mit einem Entgelt verbunden. Eine detaillierte Übersicht über die Leistungen und Preise können Sie unserem Preis- & Leistungsverzeichnis entnehmen.