Morgen kann kommen – und 2022 auch!

Das aktuelle Jahr neigt sich dem Ende zu und das neue Jahr steht vor der Tür. Wie das neue Jahr 2022 verlaufen wird, können auch wir nicht sagen. Einige Dinge stehen aber schon heute fest.

Deshalb haben wir für Sie auf dieser Seite einige wichtige Punkte zusammengefasst, die sich in 2022 ändern werden. Mit unseren Tipps behalten Sie auch in der manchmal hektischen Zeit, vor und während der Feiertage, den Überblick.

Steuerbescheinigung

Falls bei Ihnen in 2021 steuerpflichtige Zinseinkünfte angefallen sind, wird automatisch eine Steuerbescheinigung erstellt und per Post an Sie verschickt. Der Versand der Steuerbescheinigungen erfolgt voraussichtlich zwischen Februar und März.

Freistellungsauftrag

Der Freistellungsauftrag bewirkt, dass Ihre anfallenden Kapitalerträge nicht automatisiert vom Finanzamt besteuert werden. Schützen Sie Ihre Zinsen und Erträge vor Kapitalertragssteuer und Kirchensteuer! Übrigens: Anleger können ihren Freistellungsbetrag auf mehrere Banken verteilen. Neue Freistellungsaufträge oder die Änderung bestehender Freistellungsaufträge können Sie bequem in Ihrem Online-Banking durchführen.

  • Freistellungsauftrag im Online-Banking anpassen

  • Freistellungsauftrag zum Ausdrucken

    Bausparvertrag

    Jahreskontoauszug

    Im Januar erhalten Sie Ihre jährlichen Unterlagen der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Eine gute Gelegenheit einmal den aktuellen Stand Ihres Bausparvertrages zu überprüfen und nachzusehen, ob Sie auch alle staatlichen Prämien ausnutzen. Gerne stehen wir bei Fragen zu den Unterlagen und Ihrem Bausparvertrag zur Verfügung.

    Neues Jahr – Neuer Job?

    Wir suchen Verstärkung für unser Team. Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Beruf oder kennen Sie Jemanden der auf der Suche nach einem neuen Job ist? Dann jetzt bewerben!

    Wir suchen:

    • Kundenberater
    • Berater Mittelstandskunden
    • Auszubildende
    • Kaufmännischer Angestellter in der Hausverwaltung
    • Elektroniker/ Haustechniker
    Zu den Stellenangeboten

    Hinweis: Neue Girocard aktivieren

    Haben Sie im November eine neue Girocard erhalten und noch nicht genutzt? Dann aktivieren Sie Ihre neue Karte jetzt!

    Wie das Geht?
    Einfach die Karte mit PIN-Eingabe an einem Geldautomaten nutzen oder beim Einkaufen mit der neuen Karte die PIN eingeben. Ihre alte Karte wird automatisch zum 01.01.2022 ungültig.

    Denken Sie auch bitte daran, ab diesem Zeitpunkt nur noch Ihre neue Karte für das Online-Banking zu nutzen, wenn Sie unseren Smart-TAN Generator verwenden.

    Das erwartet uns 2022 ebenfalls

    Porto für Briefe steigt

    Das Briefporto wird auf 85 Cent angehoben.

    Renten steigen

    Die Renten steigen im nächsten Jahr um voraussichtlich 4,6 Prozent im Westen und 5,3 Prozent im Osten.

    Grundfreibetrag steigt

    Der Grundfreibetrag, also der Teil des Einkommens, auf den keine Einkommenssteuer gezahlt werden muss, steigt um 204 Euro auf 9948 Euro.

    Gesetzl. Mindestlohn steigt

    Der gesetzliche Mindestlohn steigt 2022 in zwei geplanten Stufen: Am 1. Januar 2022 wird der Mindestlohn auf 9,82 Euro und am 1. Juli auf 10,45 Euro erhöht.

    CO2-Steuer steigt

    Heizen und Tanken wird in 2022 teurer werden: Die CO2-Abgabe steigt in 2022 ebenfalls. Je Tonne emittierten CO2 (durch fossile Brennstoffe wie Erdgas, Benzin, Diesel oder Heizöl) werden nun statt 25 Euro zukünftig 30 Euro fällig.

    Alte Führerscheine

    Inhaber älterer Führerscheine aufgepasst! Bis 2033 müssen alle Führerscheine, die vor 2013 ausgestellt wurden, in ein EU-einheitliches Dokument umgetauscht werden. Für Führerscheininhaber, die zwischen 1953 und 1958 geboren sind, endet die Frist am 19. Januar. Wer die Frist verstreichen lässt, riskiert ein Verwarngeld.

    Pfandpflicht

    Zum 1. Januar wird die Pfandpflicht für Getränke in Plastikflaschen ausgeweitet. Zukünftig gilt die Pfandpflicht auch für Frucht- und Gemüsesäfte sowie Getränkedosen. Käufer zahlen dann ebenfalls den gewohnten Einweg-Pfand in Höhe von 25 Cent.

    Fahrkarten im Zug

    Noch eine Neuerung bei der Deutschen Bahn: Kurzentschlossene können ab 1. Januar keine Papierfahrkarten mehr im Zug beim Schaffner kaufen. Die Alternative: Der Fahrkartenautomat am Bahnhof oder ein digitales Ticket, welches bis zehn Minuten nach Zugabfahrt auf bahn.de oder per App gebucht werden kann.

    Termine in 2022

    • 13. Februar: Wahl des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland
    • Landtagswahlen im Saarland, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen
    • 4. bis 20. Feb.: XXIV. Olympische Winterspiele in Peking
    • 21. Nov. bis 18. Dez.: 22. Fußballweltmeisterschaft der Männer in Katar