Ihre Bankkarte - verständlich erklärt

Von girocard bis V PAY

Ihre girocard (Debitkarte), die Bankkarte Ihrer Volksbank Mittelhessen, bietet Ihnen Flexibilität und Komfort im Kleinstformat. Sie nutzen Ihre girocard zum bargeldlosen Einkauf, zum Ausdrucken Ihrer Kontoauszüge oder heben an einem der vielen Automaten der Genossenschaftlichen FinanzGruppe gebührenfrei Bargeld ab.

Aber was genau bedeuten eigentlich die Symbole auf Ihrer girocard?

Das „girocard“-Symbol

Früher umgangssprachlich unter dem Begriff „ec-Karte“ bekannt, werden seit 2007 alle Bankkarten in Deutschland einheitlich als „girocard“ ausgegeben. Mit Ihrer girocard (Debitkarte) und dazugehöriger vierstelliger PIN können Sie in innerdeutschen Geschäften schnell und einfach elektronisch bezahlen und zudem Bargeld am Automaten abheben. Mit rund 770.000 Stellen ist es die bei uns am weitesten verbreitete bargeldlose Zahlungsmethode.

Hierbei wird zwischen zwei Verfahren unterschieden:

Beim PIN-Verfahren geben Sie an der Kasse oder am Bezahlpunkt Ihre vierstellige PIN ein und es wird eine Online-Anfrage zur Autorisierung an Ihre Bank ausgelöst. Dem Händler kann damit die Zahlung garantiert werden und Ihr Konto wird direkt belastet. Als zweite Methode nutzen einige Händler auch das Bezahlen mit Unterschrift, durch das der Kunde den Händler berechtigt, den Betrag per Lastschrift abzubuchen.

Durch die hohe Sicherheit und die sehr breite Akzeptanz ist die girocard Ihr ständiger Begleiter!


Kontaktloses Bezahlen

Dieses Zeichen im oberen rechten Bereich ist neu und weist darauf hin, dass Sie mit dieser Karte kontaktlos bezahlen können - einfach durch Halten an ein entsprechendes Terminal.

Die Vorteile sind vielfältig: So kommt es zum Beispiel zu kürzeren Wartezeiten an der Kasse, denn der Bezahlvorgang wird unter einer Sekunde abgewickelt. Dabei haben Karteninhaber der girocard kontaktlos die Möglichkeit, auch Kleinbeträge schnell bargeldlos zu bezahlen. Die Karte muss nicht mehr in das Terminal gesteckt werden, sondern wird einfach an das Kartenlesegerät gehalten. Ein optisches oder akustisches Signal zeigt an, dass alle Daten erfasst und abgerechnet wurden. Die Zahlung wird dann wie gewohnt über das Girokonto abgerechnet.

Bei Beträgen bis 25 Euro ist keine PIN-Eingabe nötig. Für Beträge über 25 Euro erfolgt die Zahlung mit der PIN.


Bezahlen im Ausland

Die meisten Bankkarten sind zusätzlich noch mit "Maestro" oder "V PAY" ausgestattet. Bei Ihrer Volksbank Mittelhessen sind derzeit beide Varianten im Einsatz. Damit können Sie auch im Ausland mit PIN-Eingabe bezahlen oder sich am Automaten Bargeld von Ihrem Konto auszahlen lassen – auch für den Fall, dass keine girocard-Akzeptanz besteht.

„Maestro“
Dieses Zeichen zeigt an, dass Sie Ihre girocard (Debitkarte) weltweit in allen Maestro-Akzeptanzstellen einsetzen können, um zu bezahlen und Bargeld abzuheben. Hierbei wird direkt das eigene Girokonto belastet. "Maestro" ist der Kartendienst von MasterCard International.

„V PAY“

Besitzt Ihre girocard das Zeichen "V PAY", dann handelt es sich um eine für den europäischen Raum nutzbare Debitkarte - hier ist der Anbieter VISA. Damit können Sie auch im europäischen Ausland mit PIN-Eingabe bezahlen oder am Automaten Bargeld von Ihrem Konto abheben.

Bei Bargeldauszahlungen im Ausland beachten Sie bitte stets die am Geldautomaten angezeigten Gebühren.