Veranstaltungsrückblicke 2019

Events für Mitglieder

Mitgliederversammlung in Gießen am 23.01.2019

Gastrednerin Katja Kraus zu Gast beim VolksbankTalk

Mitgliederversammlung Gießen 2019
Vorstandssprecher Dr. Peter Hanker

Am Mittwochabend lud die Volksbank Mittelhessen zur zentralen Mitgliederversammlung in die Gießener Kongresshalle. Rund 750 Mitglieder und Gäste folgten der Einladung des Vorstandes und informierten sich über die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Volksbank. Nach der Begrüßung seiner Gäste führte Volksbankvorstand Dr. Peter Hanker durch die positiven Zahlen des Geschäftsjahres und berichtete von den wichtigsten Ereignissen der vergangenen zwölf Monate.

Die Bilanzsumme der drittgrößten deutschen Volksbank stieg im Berichtsjahr um 9,1 Prozent auf zuletzt rund 7,8 Milliarden Euro. Die Volksbank Mittelhessen bündelt die Stärke von 196.054 Genossenschaftsmitgliedern. Damit gehört sie zu den mitgliederstärksten deutschen Volksbanken. Im Zuge der starken wirtschaftlichen Entwicklung der gesamten Region aber auch infolge privater Nachfrage stieg das Kreditvolumen um 4,2 Prozent auf zuletzt 4.741 Millionen Euro. Es wurden neue Darlehen in Höhe von 1.023 Millionen Euro gewährt. Diesen standen Tilgungsleistungen in Höhe von 799 Millionen Euro gegenüber.

Mitgliederversammlung Gießen 2019
Katja Kraus und Dr. Peter Hanker im Gespräch

Auf der Passivseite konnte die Volksbank Mittelhessen gar ein zweistelliges, prozentuales Wachstum verzeichnen. Die Kundengelder summieren sich auf 6.317 Millionen Euro, 616 Millionen Euro oder 10,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Laut den vorläufigen Zahlen beträgt das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit nach Bewertung 52 Millionen Euro. Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank Mittelhessen werden der Vertreterversammlung die Auszahlung einer Dividende in Höhe von erneut 5,5 % vorschlagen.


Die Volksbank Mittelhessen bündelt die Stärke von rund 200.000 Genossenschaftsmitgliedern und stellt diese finanzielle Kraft den einzelnen Mitgliedern und Kunden, der mittelständischen Wirtschaft und der Region zur Verfügung“, resümierte Vorstandssprecher Dr. Peter Hanker. „Auch das Geschäftsjahr 2018 war ein gutes Jahr für die Volksbank Mittelhessen. Die negativen Rahmenbedingungen wie das niedrige Zinsniveau und der steigende regulatorische Aufwand begleiten uns zwar nach wie vor. Dennoch konnten wir an die guten Ergebnisse der Vorjahre anknüpfen.“ Der Vorstand richtete seinen Dank an die Mitglieder und Kunden der Bank sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort.

Anschließend übergab er das Wort an Katja Kraus, der Gastreferentin des Abends. In den Medien und der Öffentlichkeit wurde Sie bekannt als „die mächtigste Frau im Fußball“. Kraus startete ihre Karriere im Fußball-Geschäft als Spielerin des FSV Frankfurt. Mit dem Verein konnte sie große Erfolge verzeichnen. So holte sie mit ihrem Team dreimal die Deutsche Meisterschaft und viermal den Pokal. Mit der Nationalmannschaft wurde Kraus Europameisterin und Vize-Weltmeisterin.


Bank & Culture im VolksbankForum Gießen am 01.02.2019

Live-Musik und Gedichte bei der Volksbank Mittelhessen

Dass (Jugend-)Kultur und Bank gut zusammenpassen, bewiesen mehr als 230 Besucher, die am Freitagabend in das VolksbankForum Gießen strömten. Die Volksbank Mittelhessen hatte zum ersten von insgesamt vier Bank&Culture-Events geladen. Die Resonanz gerade war groß. Ein volles Programm mit fetziger Live-Musik und Poetry Slam wartete auf das gespannte Publikum. Vorstandssprecher und Hausherr Dr. Peter Hanker begrüßte das von jung bis junggeblieben gemischte Publikum.

Lars Ruppel, mehrmaliger deutscher Poetry-Meister, gab den bestens gelaunten Moderator. Mit Witz und Charme führte er souverän durch den unterhaltsamen Abend. Im nicht ganz erstgemeinten Hessenquiz stellten sich Bankchef Dr. Peter Hanker und ein Herausforderer aus dem Publikum kniffligen Wissensfragen.

Poetry-Profi Ruppel kam natürlich nicht alleine, sondern hatte die beiden bekannten Slammer Lea Weber und Jan Cönig im Schlepptau. Lea Weber gehört aktuell zu den bekanntesten Dichterinnen auf Hessens Bühnen. Die Nachwuchsdichterin aus Heusenstamm gilt als Meisterin der leisen, nachdenklichen Töne. Doch ihre Texte sind genauso geprägt von einer skalpellartigen Präzision und Schärfe. Wie es sich für eine junge Schriftstellerin gehört, studiert sie Germanistik, Kunst, Medien und kulturelle Bildung. Lea Weber erzählte mit ihrem Text von ihren Selbstfindungsversuchen auf Reisen.

Jan Cönig, der für seine krachend komischen Erzählungen bekannt ist, reflektierte mit seinen humoristischen Worten ebenfalls über den Begriff Heimat. In einem zweiten Text ging er auf seine Erfahrungen als Betreuer von Kindergartenkindern ein. Wenn der Frankfurter mit viel Verve und hintergründigem Witz Stadtkindern beschrieb, die mit dem Smartphone bewaffnet den Lebensraum Wald entdecken, brachen die mehr als 200 Zuhörer alle paar Sekunden in schallendes Gelächter aus.

Zwischen den Sprachexplosionen hieß es „Bühne frei“ für Marius Schöfl und seine Band WIMAMO. Die Gießener stehen für echte, handgemachte Musik, die mitreißt. Und so rockten die jungen Gießener das gesamte VolksbankForum. Das Publikum dankte es mit brausendem Applaus und spontanen Tanzeinlagen. 


Die Rückblicke von Marburg, Friedberg und Wetzlar werden nach der Veranstaltung veröffentlicht.