Hessens bester Auszubildender

Hessens bester Auszubildender (als Kaufmann f├╝r Versicherungen und Finanzen) hat bei der Volksbank Mittelhessen gelernt. Wir haben mit Philipp Steinbach ├╝ber seine Ausbildung und seinen besonderen Erfolg gesprochen.

Wie kamen Sie zur Volksbank Mittelhessen?
Schon in der Schule habe ich mich gerne mit den Themen Politik und Wirtschaft besch├Ąftigt. ÔÇ×PoWiÔÇť war mein Leistungsfach. Und so konnte ich mir schon damals gut vorstellen auch beruflich in diesem Bereich t├Ątig zu werden. Nat├╝rlich hatte ich damals noch nicht die fixe Idee ÔÇ×Du willst Altersvorsorgespezialist werdenÔÇť. Ich glaube das geht wohl den wenigsten so.

Wie ging es weiter?
Ich konnte einfach noch nicht genau sagen, was mein definitives Berufsziel ist. Schlie├člich kannte ich bislang nur die Schule. Daher gab ich mir noch etwas Zeit, wollte eigentlich ein freiwilliges Jahr bei der Bundeswehr ableisten. Ein Sportunfall machte mir einen Strich durch diese Rechnung. Bei einem Schnuppersemester an der Uni entdeckte ich mein Interesse f├╝r Finanzen und BWL. Bei vielen Vorlesungen fehlte mir dann aber der Praxisbezug. So kam ich auf die Idee, mich f├╝r eine Ausbildung zu bewerben.

Und dann haben Sie sich bei der Volksbank Mittelhessen beworben?
Nicht ganz, die Sparkasse und die Commerzbank waren auch noch dabei. Doch die Volksbank Mittelhessen war meine erste Wahl. Schlie├člich kannte ich die Volksbank als Mitglied und Kunde. Au├čerdem hat mir der Auftritt gefallen. Gl├╝cklicherweise hat es direkt bei der Volksbank Mittelhessen geklappt.

Sie haben sich nicht f├╝r den Bankkaufmann, sondern f├╝r den Kaufmann f├╝r Versicherungen und Finanzen entschieden.
Richtig. Und mit dieser Entscheidung bin ich gerade aus heutiger Sicht sehr happy. Es macht mir total viel Spa├č. Die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis war und ist super! Ich kann jedem nur empfehlen, zuerst eine Ausbildung zu machen und dann ggf. in ein Studium einzusteigen.

Was war Ihr Highlight w├Ąhrend der Ausbildung?
Ich habe w├Ąhrend der Ausbildung schon fr├╝h Verantwortung ├╝bernehmen k├Ânnen. Au├čerdem konnte ich in sehr viele Bereiche reinschnuppern. Ob bei der R+V, der Volksbank selbst, dem Bereich ÔÇ×Sicherheit und VorsorgeÔÇť ÔÇô diese Erfahrungen haben mich vor allem fachlich extrem vorangebracht.
 

Das merkt man, schlie├člich waren Sie Hessens bester IHK-Pr├╝fling! Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?ÔÇť
ÔÇ×Am Mute h├Ąngt der Erfolg.ÔÇť - einfach gewisse Dinge anders zu machen, als andere. In meiner m├╝ndlichen Pr├╝fung habe ich beispielsweise einen Fall gew├Ąhlt, den noch kein Auszubildender zuvor gew├Ąhlt hat. Und trotz aller Vorbereitung und ├ťbung, man sollte auch in der Pr├╝fung immer sich selbst treu und authentisch bleiben. Das ist vielleicht am ehesten das Erfolgsgeheimnis.

Bitte vervollst├Ąndigen Sie den Satz ÔÇ×Ich bin bei der Volksbank Mittelhessen, weil ÔÇŽÔÇť
Die Volksbank Mittelhessen ein Unternehmen ist, das mich mit bodenst├Ąndigen Wurzeln und dennoch tollen Ambitionen begeistert, das kollegial arbeitet, das, auch wenn vielleicht nicht alles perfekt ist, ein wirklich guter Arbeitgeber ist und bei dem man Sicherheit und Perspektiven hat.