Die VR-Banking App

Das mobile Banking Ihrer Volksbank Mittelhessen - Immer und überall

Mit der kostenlosen VR-Banking App behalten Sie auch unterwegs den Überblick über Ihre Finanzen und können so Ihre Bankgeschäfte bequem online erledigen - überall auf der Welt und 24 Stunden am Tag.

Ihre Vorteile mit der VR-Banking App und VR-Banking App HD (für iPad)

VR-Banking App Beispielansicht
VR-Banking App: Beispielansicht
  • Banking unterwegs: Überweisungen tätigen, Kontostände anzeigen lassen, Umsätze im Blick behalten, Wertpapiere kaufen oder verkaufen und vieles mehr
  • Multibankenfähig: Verwaltung Ihrer gesamten Konten – egal bei welcher Bank bzw. Bankengruppe; Zugriff auf die Kontostände und Umsätze von HBCI-fähigen Konten
  • Komfort und Sicherheit: Optimale Sicherheit durch Login mit VR-NetKey und PIN. Dazu sicher TANs empfangen mit VR-SecureGo
  • Brokerage: Depotübersicht mit Realtime-Kursen, Orderfunktion für Wertpapiere und Derivate, Orderbuch, aktuelle News und Ad-hoc-Nachrichten
  • Exklusiv für Mitglieder: Alle Vorteilsangebote der VR-BankCard Plus bequem am aktuellen Standort anzeigen lassen oder in einem bestimmten Ort suchen

Weitere Leistungen

  • Konto- und Kreditkartenumsätze anzeigen
  • Überweisungen und Umbuchungen durchführen
  • Geld senden & anfordern: Geld ganz einfach an Kontakte senden - ohne IBAN, ohne TAN und so einfach wie eine SMS
  • Postfach für elektronische Kontoauszüge und Mitteilungen
  • Mitteilung an Ihren Berater schreiben
  • Persönlicher Finanzmanager
  • Depotverwaltung unterwegs mit aktuellen Börseninformationen, News und Ad-hoc Nachrichten
  • Wertpapiere kaufen und verkaufen
  • Filialen und Geldautomaten in Deutschland finden

Detailübersicht VR-Banking App

Eine Übersicht aller Funktionen und Features der VR-Banking App finden Sie unter dem folgenden Link:


Voraussetzungen

Die VR-Banking App läuft auf iOS-Geräten ab Version 10.0 und auf Android ab Version 4.4. Sie benötigen zudem einen Online-Banking Zugang (VR-NetKey) bei Ihrer Volksbank Mittelhessen.

Bereits Kunde, aber noch kein Online-Banking?

Unser Tipp zur App: VR-SecureGo

Mobiles Banking jederzeit. Nutzen Sie unser TAN-Verfahren VR-SecureGo und erhalten Sie Ihre TANs sicher und schnell per Push-Nachricht auf Ihr Smartphone oder Tablet.

Jetzt für iOS und Android herunterladen:


Download der VR-Banking App

Zum Download der VR-Banking App scannen Sie einfach den QR-Code entsprechend Ihres jeweiligen Betriebssystems über einen QR-Code Reader ein und machen Sie Ihr Smartphone oder Tablet zur "Online-Filiale"!

Die VR-Banking App für Ihr iPhone

Die VR-Banking App HD für Ihr iPad

Die VR-Banking App für Android


Neuigkeiten in der VR-Banking App

Neuigkeiten in der VR-Banking App ab Version 18.10

Juni 2018

Mit der neuen Version 18.10 im Juni 2018 erhalten Sie neue Funktionen:

1. Autovervollständigung in der Überweisungsmaske:

Ihre online-Überweisung wird jetzt noch schneller und einfacher. Die Überweisungsmaske schlägt Ihnen bereits bekannte Empfänger vor, sobald Sie die ersten drei Buchstaben eintippen.

Empfängerdaten, die Sie im eBanking erfassen, werden Ihnen auch in der VR-Banking App angezeigt und umgekehrt.

2.
Geld senden & anfordern wird „Kwitt“
Neuer Name, mehr Leistung. Ab sofort können Sie mit "Kwitt" auch Geld ganz einfach an Ihre Kontakte mit einem Sparkassen-Konto senden.

Die Volksbanken/Raiffeisenbanken und die Sparkassen unterstützen nun gemeinschaftlich diese Funktion. Alle Ihre Kontakte aus "Geld senden & anfordern" werden automatisch auch in "Kwitt" in der VR-Banking App angezeigt.

Transaktionen bis 30 € führen Sie hierbei einfach und schnell ohne Eingabe einer TAN aus.

3. Designanpassung für iPhone X

Die VR-Banking App ist nun auch für die Anzeige auf dem iPhone X optimiert.
 

Neues in der VR-Banking App ab Version 17.20

Die neue Version 17.20 der VR-Banking App bietet Ihnen neue Funktionen:

1. Postfach Bausparkasse Schwäbisch Hall
Das Postfach der Bausparkasse Schwäbisch Hall steht nun auch im eBanking und in der VR-Banking App zur Verfügung.

Erhalten Sie Ihre Vertragsdokumente und Nachrichten der Bausparkasse Schwäbisch Hall direkt in Ihr Postfach.

Die erstmalige Freischaltung nehmen Sie Ihrem eBanking unter "Postfach » Verwaltung" vor.

 

2. Anmeldung per FaceID beim iPhone X
Mit Ihrem iPhone X können Sie sich jetzt auch per FaceID in der VR-Banking App anmelden.

 

3. Neu bei Scan2Bank in der VR-Banking App

a) Erfassung von Überweisungsträgern
Die Funktion „Scan2Bank“ in der VR-Banking App erkennt jetzt auch ausgefüllte Überweisungsträger.

b) Einlesen von QR-Codes
Ab sofort scannt die VR-Banking App auch QR-Codes mit hinterlegten Zahlungsdaten, z.B. auf Rechnungen oder Überweisungstägern.

Eine ausführliche Beschreibung zu Scan2Bank in der VR-Banking App erhalten Sie hier:

» Anleitung Scan2Bank
 

Benachrichtigungen bei Kreditkartenumsätzen

Mehr Überblick und Kontrolle über Ihre Kreditkarte

Kreditkartenbenachrichtigung in der VR-Banking App

Mit der neuen Version der VR-Banking App können Sie sich bequem über neue Umsätze auf Ihrer Kreditkarte benachrichtigen lassen.

Damit behalten Sie Ihre Kreditkartenumsätze jederzeit im Blick. Die neue Funktion finden Sie im Menü unter "Benachrichtigungen".

Weitere Informationen zu den Funktionen und Kosten der Benachrichtigung finden Sie in der App und unten in der FAQ-Sektion.


Hinweis
Die Kreditkarten-Benachrichtigung ist derzeit nicht für Firmenkreditkarten verfügbar.

Fingerabdruck auch für Android-Nutzer

Ab sofort können Sie sich auch bequem per Fingerprint in Ihrer VR-Banking App anmelden!

Um die Funktion zu nutzen, erfassen Sie zuerst einen Fingerabdruck im Android-System. Danach können Sie in der VR-Banking App unter "Einstellungen » Allgemein » Fingerprint" den Fingerprint-Login aktivieren. (Hinweis: Voraussetzung ist Android ab Version 6.0)


Häufige Fragen - Banking-App VR-Banking

Neues Anmeldekennwort oder Fingerprint? Ist der Zugang per "Fingerprint" auch zukünftig möglich?

Ja, auch weiterhin ist es möglich, sich per Fingerprint in der VR-Banking App anzumelden.
Zunächst ist jedoch die Vergabe eines „neuen“ individuellen Anmeldekennwortes nötig.

Melden Sie sich hierzu in der neuen App-Version zunächst mit Ihrem VR-NetKey und Ihrer PIN an und vergeben Sie Ihr individuelles Anmeldekennwort.

Beim Abschluss dieses neuen Anmeldeverfahrens wird Ihnen die Frage nach dem "Fingerprint-Zugang" gestellt, den Sie dann wie gewünscht beantworten können.

Ich habe mehrere VR-NetKeys. Wie kann ich diese zukünftig mit nur einem Anmeldekennwort nutzen?

Mit der neuen App-Version melden Sie sich ab sofort noch bequemer mit nur einem einzigen Anmeldekennwort in der VR-Banking App an. Dh. mit der Vergabe dieses "neuen Passwortes" ist die Anmeldung mit Ihrem VR-NetKey und der PIN zukünftig nicht mehr erforderlich.

Sollten Sie mehrere VR-NetKeys besitzen, die Sie gerne in der App nutzen möchten, gehen Sie wie folgt vor:
1) Neues Anmeldekennwort vergeben: Melden Sie sich zunächst mit einem Ihrer VR-NetKeys in der neuen App-Version an und vergeben Sie Ihr individuelles Anmeldekennwort.
2) Weitere VR-NetKeys fügen Sie im Menü unter "Einstellungen" als "neue Bankverbindung" hinzu", indem Sie die BLZ + den weiteren NetKey und die PIN einpflegen.
3) Die Kontenübersicht aller ergänzten NetKeys werden automatisch in Ihrer Kontenliste angezeigt. D. h. ein manueller Wechsel von verschiedenen NetKey-Zugängen ist somit nicht mehr nötig.

Wie deaktiviere ich die automatische PIN-Speicherung beim Festlegen des neuen Anmeldekennworts?

Wenn Sie die VR-Banking App frisch installiert haben, erfolgt zuerst die Vergabe des allgemeinen Anmeldekennworts. Hiernach geben Sie im nächsten Schritt die Bankleitzahl Ihrer Volksbank Mittelhessen (51390000) ein.

Nun folgt die Eingabe Ihres VR-NetKeys und der PIN. Unterhalb des Feldes für die PIN-Eingabe können Sie auswählen, ob die PIN dauerhaft auf dem Gerät gespeichert werden soll.

Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, wird bei jedem Loginvorgang zuerst das Anmeldekennwort und danach die PIN abgefragt.

Wie deaktiviere ich nachträglich die automatische PIN-Speicherung in der VR-Banking App?

Sie können den Loginvorgang in der VR-Banking App so einstellen, dass die PIN zukünftig nicht mehr auf Ihrem Mobilgerät gespeichert wird. Bei jedem Login in die App wird dann zuerst das Anmeldekennwort und danach als zweites Sicherheitsmerkmal Ihre PIN abgefragt.

Unter iOS gehen Sie hierfür wie folgt vor:

Im "Menü » Einstellungen" wählen Sie bei "Banken" Ihre Volksbank Mittelhessen aus und im nächsten Auswahlmenü "PIN speichern". Schieben Sie den Schalter auf „aus“ und tippen Sie oben rechts auf „Bestätigen“.
 

Unter Android finden Sie diese Funktion hier:
Im "Menü » Einstellungen" wählen Sie bei „Banken“ Ihre Volksbank Mittelhessen aus. Im Feld "PIN speichern" tippen Sie auf das orangene Häckchen und geben einmal Ihre PIN ein.
 

Ab sofort ist Ihre PIN nicht mehr auf dem Gerät gespeichert. Beim nächsten Loginvorgang in die VR-Banking App geben Sie zuerst Ihr Anmeldekennwort und danach Ihre PIN ein.

Ich habe mein Anmeldekennwort vergessen. Wie vergebe ich ein neues?

Nach fünf Falscheingaben des Anmeldekennworts wird die VR-Banking App automatisch zurückgesetzt, so dass eine Neuanmeldung mit VR-NetKey und der PIN erforderlich wird. In diesem Zuge können Sie ein neues Anmeldekennwort für die App vergeben.

Alternativ können Sie die VR-Banking App auch deinstallieren und erneut installieren.

Was ist Multibankenfähigkeit?

Sie haben Konten bei unterschiedlichen Banken? Kein Problem für die VR-Banking App. Dank aktueller Zugriffsstandards können Sie Kontostände bei den meisten Banken in einer App abrufen. Auch Überweisungen vom Konto bei Ihrer Volksbank Mittelhessen eG auf alle anderen eingebundenen Konten sind möglich. Um jedoch spezielle Funktionen wie den VR-ProfiBroker oder den Finanzmanager nutzen zu können, müssen Sie als Erstes Ihr Konto bei der Volksbank Mittelhessen eG einbinden.

Kann ich die App VR-Banking auch offline, d. h. ohne Internetverbindung nutzen?

Ja, Sie können die App auch offline nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dann nur die Umsätze von der letzten Aktualisierung angezeigt werden.

Welche Berechtigungen benötigt die App VR-Banking auf Android-Geräten?

Standort
Die Banking-App VR-Banking beinhaltet einen Geldautomaten- und Filialfinder. Um hiermit schnell einen Geldautomaten bzw. eine Filiale in Ihrer direkten Nähe zu finden, wird der aktuelle Standort des Gerätes verwendet.

Fotos / Medien / Dateien

Bei Nutzung des VR-ProfiBrokers in der App werden ggf. Inhalte in PDF-Form auf dem Speicher Ihres mobilen Gerätes abgelegt.

Kamera / Mikrofon
Die Berechtigung "Bilder und Videos aufnehmen" wird für die Funktion GiroCode benötigt. Hierbei wird mithilfe der Smartphone- oder Tablet-Kamera ein zweidimensionaler Code abgescannt, mithilfe dessen eine vorausgefüllte Überweisungsmaske bereitgestellt werden kann.

Sonstige
Für das Abrufen der Kontoinformationen und -umsätze wird der Zugriff auf Netzwerkverbindungen benötigt.

Mithilfe der Smartphone-Vibration kann Ihnen ein physisches Feedback beispielsweise bei der Erkennung eines GiroCodes geliefert werden.

Da die Banking-App VR-Banking im Geldautomatenfinder Google Maps zur Kartendarstellung einbindet, werden die Google-Servicekonfigurationen ausgelesen. Diese werden zur Nutzung aller Google-In-App-Angebote benötigt.

Warum muss ich mich erneut in der VR-Banking App anmelden, wenn ich aus der App kurz auf den Homescreen wechsel?

Aus Sicherheitsgründen verfügt die VR-Banking App über eine automatische Sperrung nach 3 Minuten, wenn die App im Hintergrund minimiert ist und nicht aktiv genutzt wird. Das bedeutet, wenn Sie aus der VR-Banking App zurück in Ihren Homescreen wechseln, bleiben Sie noch drei Minuten lang in der App eingeloggt. Danach müssen Sie sich erneut mit Ihren Anmeldedaten einloggen.

Diese Sperrzeit gilt auch als Zeitfenster für die Übertragung einer TAN aus VR-SecureGo.

Es erscheint der Fehlercode 402. Was muss ich tun?

In der App wurde sich für VR-mobileCash oder VR-SecureGo registriert, aber anschließend nicht innerhalb von 7 Tagen der Freischaltcode im eBanking angefordert.

Lösung:
In den App-Einstellungen die Auswahl "Funktionen zurücksetzen" wählen und die App in den Auslieferungszustand zurücksetzen. Danach können Sie sich erneut registrieren. Alternativ können Sie auch die App deinstallieren und neu installieren.

Es erscheint der Fehlercode 000. Was muss ich tun?

Dieser Fehler weist auf ein Problem beim Update der App hin. Bitte deinstallieren Sie die VR-Banking App und laden Sie diese erneut herunter.

Häufige Fragen – Geld senden & anfordern

Wie lange dauert es, bis das Geld beim Empfänger ist?

Wenn der Empfänger sein Konto bei derselben Volksbank Raiffeisenbank wie Sie hat, erhält er es sofort nachdem Sie es gesendet haben. Ist das Empfängerkonto bei einer anderen Volksbank Raiffeisenbank, dann dauert es genauso lange wie bei einer normalen Überweisung.

Kann ich auch ablehnen, wenn jemand Geld von mir anfordert?

Ja, Sie können eine Anforderung auch ablehnen. Der Anfordernde erhält in diesem Fall eine entsprechende Nachricht. Eine Anforderung läuft nach 21 Tagen ab. So lange haben Sie Zeit für die Antwort.

Welche Auswirkungen hat es, wenn ich einen Kontakt blockiere?

Wenn Sie einen Kontakt blockieren, kann dieser Ihnen keine Anforderungen mehr schicken oder Geld senden. In Ihrer Kontaktliste in der Funktion "Geld senden & anfordern" wird der blockierte Kontakt auch nicht mehr angezeigt. Sie können die Blockierung jederzeit wieder aufheben.

Was bedeutet die Funktion "Unbekannte blockieren"?

In den Einstellungen der VR-BankingApp ist festgelegt, dass Sie die Funktion "Geld senden & anfordern" nur mit Kontakten aus Ihrem Adressbuch nutzen können. Wenn Sie die Funktion auch mit Kontakten nutzen möchten, die sich für "Geld senden & anfordern" registriert haben und nicht in Ihrem Adressbuch gespeichert sind, können Sie das in den Einstellungen der VR-BankingApp unter "Unbekannte blockieren" ändern.

Was muss ich tun, wenn ich ein neues Smartphone habe?

Rufen Sie auf Ihrem neuen Smartphone die Funktion "Geld senden & anfordern" in der VR-Banking App auf und wählen Sie "Freischalten" aus. Nach Eingabe einer gültigen TAN ist Geld senden & anfordern auf Ihrem neuen Gerät freigeschaltet.

Was muss ich tun, wenn sich meine Mobilfunknummer geändert hat?

Bitte gehen Sie über das Menü in "Einstellungen » Geld senden & anfordern" und wählen dort "Benutzerkonto löschen".

Im Anschluss daran registrieren Sie sich bitte neu für Geld senden & anfordern. Ihre neue Mobilfunknummer wird dann im System aktualisiert.

Wie kann ich mein Konto für "Geld senden & anfordern" wechseln?

Bitte gehen Sie in der VR-Banking App über das Menü in "Einstellungen » Geld senden & anfordern" und wählen Sie dort "Konto ändern".

Handelt es sich um eine Lastschrift, wenn ich Geld bei einem Kontakt anfordere?

Nein, wenn Sie Geld anfordern "überweist" Ihnen der Kontakt das Geld.

Wie werden Transaktionen, die ich über "Geld senden & anfordern" durchgeführt habe, in meinen Kontoauszügen oder Umsatzlisten ausgewiesen?

Bei diesen Transaktionen stehen die Namen des Zahlenden und des Zahlungsempfängers sowie das Datum und die Uhrzeit der Zahlung im Verwendungszweck.

Häufige Fragen – Benachrichtigung für Kreditkartenumsätze

Warum sehe ich im Menü der App das Feld "Benachrichtigungen" nicht?

Die Funktion wird Ihnen in der VR-Banking App nur angezeigt, wenn Sie über mindestens eine Kreditkarte verfügen.

Die Kreditkarte muss zudem von der DZ-Bank ausgestellt sein (zu erkennen an dem Hinweis "Diese Karte ist Eigentum der DZ BANK").

Firmenkreditkarten werden derzeit von der Funktion nicht unterstützt.

Aus welchem Grund ist die SMS-Benachrichtigungsfunktion bei mir ausgegraut und kann nicht aktiviert werden?

Bitte loggen Sie sich in Ihr eBanking ein und überprüfen Sie Ihre Persönlichen Daten unter "Banking » Service » Persönliche Daten".

In dem Reiter "Telefon/E-Mail" muss Ihre Handynummer im Feld "Mobiltelefon" korrekt eingetragen sein.

Entstehen Kosten für die Nutzung von Benachrichtigungen?

Die Nutzung von Push-Benachrichtigungen ist kostenfrei. Sofern Sie zusätzlich auch die SMS-Benachrichtigung aktivieren, können Kosten anfallen. Der Preis pro SMS beträgt 15 Cent.

Beide Funktionen können Sie jederzeit auch wieder deaktivieren.

Was ist der Unterschied zwischen der Benachrichtigung per Push und SMS?

Push-Benachrichtigungen erhalten Sie bei Kreditkartenumsätzen im Inland und sind für Sie kostenfrei.

Bei Nutzung Ihrer Kreditkarte im Ausland können Sie zusätzlich die SMS-Benachrichtigung aktivieren. Diese Funktion ist kostenpflichtig und wird mit 15 Cent pro SMS berechnet.

Was passiert mit der bisherigen KartenRegie-App?
Wie ändere ich die Telefonnummer für die SMS-Benachrichtigung?

Ihre Mobilfunknummer können Sie bequem im eBanking unter "Banking » Service » Persönliche Daten » Telefon/E-Mail" ändern.

Warum erhalte ich die Benachrichtigung erst nach einiger Zeit?

Die Benachrichtigung kann erst erfolgen, wenn der Händler eine Anfrage auf Kreditkartenprüfung durchführt.

Beispiel
Sie klicken auf den Kaufen-Button bei einem Online-Shop. Der Händler prüft Ihre Kreditkarte in der Regel aber nicht sofort, sondern wartet ein wenig, da möglicherweise noch ein weiteres Produkt hinzubestellt werden könnte. Es kann also sein, dass Sie im Internet die Bestätigung für Ihren Einkauf erhalten, die Kreditkarten-Benachrichtigung jedoch erst eine Weile später ankommt.

Ich habe eine Push-Benachrichtigung erhalten, sehe allerdings keine Anzeige der neuen Transaktion

Sie haben die VR-Banking App geöffnet und gerade einen Einkauf mit Ihrer Kreditkarte getätigt. Sie erhalten eine Push-Benachrichtigung, allerdings keine Anzeige der neuen Transaktion in der VR-Banking App.

Bitte schließen Sie die App einmal und loggen Sie sich erneut ein. Danach sollten die neuen Umsätze angezeigt werden.

Warum erhalte ich eine SMS, obwohl ich mich im Inland befinde?

Es wird stets geprüft, aus welchem Land die Anfrage der Kreditkartenprüfung kommt.

Beispiel
Sie haben bei einem Händler im Inland eingekauft. Der Händler wickelt seinen Zahlungsverkehr aber möglicherweise über ein anderes Land ab, z.B. Luxemburg. Dies kann dazu führen, dass Sie eine SMS anstatt einer Push-Benachrichtigung erhalten.